Wetterlage Alpen – 10.02.2014

Nach dem Durchgang einer Kaltfront bildet sich am Montag eine stürmische Südföhnlage aus, die von einer neuerlichen Kaltfront abgelöst wird. Danach verbleibt der Alpenraum in einer turbulenten Strömung aus Nordwest bis West, die von abwechslungsreichem Wetter geprägt sein wird.

Vorhersage für Montag für die Westalpen

An der Alpennordseite stürmischer Südföhn, der zum Höhepunkt am Vormittag Windspitzen bis 120 km/h erreichen kann. Bei meist dichter Bewölkung zeitweise auch föhnige Aufhellungen. Eine Kaltfront löst den Föhn ab, am Mont Blanc am Vormittag, in den Glarner Alpen erst gegen Abend. In den Südalpen intensiver Stauniederschlag.

Vorhersage für Montag für die Ostalpen

Stürmischer Südföhn prägt an der gesamten Alpennordseite das Wetter. Zum Höhepunkt am Vormittag erreicht der Wind am westlichen Alpenhauptkamm Spitzen bis 100 km/h. Trotz Föhn und ein paar Auflockerungen ist es meist geschlossen bewölkt. An der Alpensüdseite schneit es den ganzen Tag über etwa 800 bis 1000m, im Lauf des Tages können Niederschläge immer mehr auf die Alpennordseite übergreifen.

Weitere Aussichten ab Montag für die Westalpen

Am Dienstag im Nordstau lokal noch bis zum Nachmittag leichter Schneefall und stärker bewölkt. Südlich des Hauptkammes mit Drehung der Strömung auf Nord von westen her rasch freundlich und trocken. Am Mittwoch unsichere Entwicklung, wahrscheinlich im Nordstau am Vormittag leichter Schneefall, dann Übergang zu freundlichem Wetter.

Weitere Aussichten ab Montag für die Ostalpen

Am Dienstag an der Alpennordseite noch länger leichter Schneefall, an der Alpensüdseite rasch Übergang zu freundlichem und trockenem Wetter. Am Mittwoch noch unsicher, wahrscheinlich aber im Norden am Vormittag etwas Schneefall, im Süden trocken und sonnig.